Clankpresse - Edgar Just
Clankpresse - Edgar Just

Clankpresse

 

Edgar Just
Jägerstr. 11
53125 Bonn

Nutzen Sie unser Kontaktformular

Werkstätten für Glasgestaltung

 

Anke Just - Sebastian Schäffer

Hauptstr. 12

97253 Gaukönigshofen

Die 90er Jahre und später - 4.Teil

 

Der Kreuzweg in der Thomaskirche

in Bonn-Röttgen

Für eine vergrößerte Ansicht die Bilder bitte anklicken

Seit 2015 wird jeweils zur Passionszeit in der Thomaskirche Bonn-Röttgen mein ins Holz geschnittener Kreuzweg aufgehängt.

Der Ankauf erfolgte nach einer Ausstellung und anschließenden Probehängung.

Mit nur zwei Druckstöcken und unter Verwendung zahlreicher sorgsam abgestimmter Papierschablonen entwickelte ich eine Folge in vierzehn Stationen.

Edgar Just

 

Einen Kreuzweg ins Holz schneiden – Gedanken zu meiner Kreuzweg-Holzschnittfolge

 

Als Künstler schneide ich mit dem Messer in das Holz, verletze, nehme fort, verändere ständig, kann keinen Schritt zurückgehen, weil ich nichts zurücknehmen, im eigentlichen Sinn des Wortes nichts zurückgeben kann. Das kann eine bedrückende Erfahrung sein. Doch die Hoffnung, die richtige Entscheidung zu treffen, das aus dem Druckstock fortzuschneiden, was das Bildgefüge stört, und langsam aber beständig einen Zustand zu gestalten, den ich mir so vielleicht gar nicht vorgestellt habe, ihn aber dennoch bereitwillig akzeptieren kann, diese Hoffnung begründet die Bereitschaft des Holzschneiders, immer wieder ein neues Wagnis einzugehen. Vielleicht vereint das die ins Holz schneidenden Künstler und begründet ihre mentale Verwandtschaft. Ich jedenfalls erlebe in diesem Prozess immer wieder aufs Neue die Begegnung mit einer Urerfahrung meiner Kindheit: nicht unvermitteltes Vertrauen, sondern Hoffnung, die sich auf erlebte Erfahrung begründet, nimmt mir den Zweifel und macht mich stark auch für Unvorhergesehenes. In diesem Sinne habe ich in meinem Elternhaus meinen Glauben in stetem Wechsel in Frage stellen dürfen, mich ihm aufs Neue genähert und ihn gefestigt. Bis heute hadere ich mit meinem Gott, vermisse immer öfter seinen Einfluss und begreife andererseits doch, wie wichtig für mich die Anstrengungen sind, ihn mir immer wieder aufs Neue zurück zu gewinnen.

Wenn Jesus auf seinem Weg zur Hinrichtungsstätte jenen begegnet, die ihn verleugnen, wenn Jesus auf dieser Strecke und im Angesicht des Todes von Menschen unterstützt wird, von denen niemand es erwartet hätte, so wird uns gerade auf dem Kreuzweg die ganze Vielfalt menschlicher Schwächen und Stärken, ihrer Zweifel und Hoffnungen gegenwärtig. Und wenn schließlich Jesus selbst am Kreuz die Frage stellt, warum Gott ihn verlassen habe, dann können wir ermutigt sein, beim Schauen und Lesen des Kreuzweges Antworten auf unsere eigenen Zweifel zu finden.

Die ersten acht Stationen des Kreuzwegs

Die weiteren sechs Stationen des Kreuzwegs

Der erste Druckstock

Der zweite Druckstock

Station 1


Jesus wird

zum Tode verurteilt

Station 2


Jesus nimmt

das Kreuz

auf seine Schultern

Station 3


Jesus fällt

zum ersten Mal

unter dem Kreuz

Station 4


Jesus begegnet

seiner Mutter

Station 5


Simon hilft Jesus

das Kreuz tragen

Station 6


Veronika reicht

Jesus das Schweißtuch

Station 7


Jesus fällt

zum zweiten Mal

unter dem Kreuz

Station 8


Jesus begegnet den

      weinenden Frauen

Station 9


Jesus fällt

zum dritten Mal

unter dem Kreuz

Station 11


Jesus wird

ans Kreuz genagelt

Station 12


Jesus stirbt

am Kreuz

Station 13


Jesus wird vom

Kreuz genommen

Station 14


Der Leichnam Jesu

wird ins Grab gelegt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Clankpresse